Wieder mal neigt sich das Jahr dem Ende zu und es ist Zeit für unseren ganz persönlichen Hundejahresrückblick…

Januar:
Langsam aber sicher darf Louys sich wieder mehr bewegen. Die Tierärztin war mehr als zufrieden bei der ersten Nachuntersuchung nach der Goldakupunktur und wir sind es auch, man merkt, dass es ihm wirklich besser geht.

Februar:
Die Tage werden länger und wir beginnen mit dem Training nach der Winterpause… aber nur sehr langsam, hier herrscht nach Winterschlaf. Louys darf jetzt wieder voll belastet werden und genießt sein neues Lebensgefühl sichtlich.

März:
Langschleppenseminar bei Angelika Theuerkauf. Wir haben einen sehr lustigen und erfolgreichen Tag. Toadie hat sich gut geschlagen und ich bin zufrieden. Ende des Monats besteht er dann auch die 800m Langschleppe.
Dann starten wir noch beim Wilden Süden, gemeinsam mit Mocca&Sabine und Jetix&Nicole. Sarah&Lenny sind als moralische Unterstützung dabei. 🙂 Fazit: Wir sammeln gemeinsam Nullen, aber haben jede Menge Spaß dabei.

April:
Seminar im Schwarzwald mit Andrea&Dirk. Wir sind nur als Zuschauer dabei, aber auch hier kann man ja viel lernen. Ein superschönes Wochenende mit Freunden und vielen kleinen Mocca-Babys (die keine Babys mehr sind, aber was solls).

Mai:
Münsterland Cup die Zweite. Eigentlich hat Toadie toll gearbeitet – uneigentlich leider zwei Aufgaben mit nur 10 Punkten. Bei der einen weiß ich woran es gelegen hat, bei der anderen wüsste ich gerne was in seinem Kopf vorgegangen ist. Insgesamt aber wieder ein schöner Workingtest mit tollen Aufgaben (leider können wir 2016 nicht kommen – Terminüberschneidung :-()
Beim Schäufele Cup waren wir auch. Mal wieder hat sich gezeigt, dass nach einer langen Wartepause meine Konzentration um so höher sein muss und das Toadie zum Ende hin immer wieder abbaut. manchmal denke ich er ist einfach Kopftot… Nichts desto trotz ein tolles WE. Kash und Jessy belegen den 2. Platz und werden Judges Choice (mehr als verdient).
Großer Auftritt von Louys in Gymnich bei der Clubschau des LCD. Er bekommt ein V mit dem ich nicht gerechnet hatte, weil er noch immer einen „Anti-Irokesen“ von der Goldakupunktur hatte. Da aber ansonsten die Fellstruktur stimmt scheint das so ok gewesen zu sein.

Juni:
Los gehts mit dem Seminahr im Ahrtal. Schönes Wochenende, schöne Aufgaben, weniger schönes Ende… aber man kann nicht alles haben. Das Wochenende danach gings dann nach Aichach zu Work and Show – geniale Veranstaltung (wenn man davon absieht das wir ewig am Ring auf die Papiere gewartet haben). Toadie bekommt ein SG im Showring und erkämpft sich ein Gut beim Work Teil. Auch hier hat uns eine Aufgabe nach langem Warten so richtig reingerissen… da müssen wir was tun.

Juli:
Alt trifft jung stand auf dem Programm. Wir haben bestanden, wenn auch sehr durchwachsen. Manches war mein Fehler, anderes konnte ich mir nicht erklären, aber was solls… Wir hatten Spaß und davon nicht zu wenig. Auf Seminar in Waldmohr bein den Lovely Secrets waren wir auch noch. Wie immer sehr schön und entspanntes Arbeiten in tollen Gelände.

August:
Workingtour in Kevelear. Auf der einen Seite bin ich stolz auf den kleinen Spinner, weil er nicht derjenige war, der zuerst im Walk-up eingesprungen ist, auf der anderen Seite hätte er ja dann auch nicht mitgehen müssen… naja eine Null und der rest ganz ok. Das Gelände war toll und für uns mal was ganz anderes.
Highlight des Jahres kam dann Ende August mit dem Tanz auf dem Vulkan. Bis auf eine grottenschlechte Fußarbeit hat Toadie seine Aufgabe gut gemeistert. Es waren sehr schöne A Aufgaben, die gut zu lösen waren und wie immer war die Atmosphäre schön. Auch Samstag beim Helfen hatte ich eine Menge Spaß (abgesehen vom Sonnenbrand, der sich am Abend meldete).

September:
CGT in Beerse – Vormittags einfach super, Nachmittags total Grütze – erst ist ne Markierung kaum zu sehen und dann ein Zaun, der ziehmlich hoch war… das haben wir beides net hinbekommen, aber 17, 20, 20 am Vormittag können sich sehen lassen finde ich.
Seminar in Waldmohr bei den Lovely Secrets. Wie immer bestens organisiert. Selbst das gute Wetter war wie bestellt da. Leider war Toadie nicht ganz bei der Sache, sondern eher auf rüdischen Abwegen unterwegs. Zitat Dirk: Wenn er denn mal seine Möglichkeiten Durchblitzen lässt isser toll… ja und genauso war das auch.
Beim Formwert sind wir auch gewesen. Es gab eine schöne Bewertung und ein SG.

Oktober:
Verpatzte Langschleppenprüfung – und ich weiß nicht mal warum und am Tag drauf der inoffizielle Workingtest der Golden Worker, wo Toadie sich nicht grade mit Ruhm bekleckert hat, aber wir sind ein tolles Team und er achtet auf mich… ist ja auch schonmal was.

November:
Großereignis Ausstellung in Karlsruhe. Eigentlich bin ich als Ringhelfer bei den Labradoren, aber wenn ich schon da bin kann ich ja auch mal den arbeitslinien Golden ausstellen. Wenn man gechillt in den Ring geht dann ist das schon recht spaßig mit so nem Clown an der Leine. Wir haben sowohl Samstag als auch Sonntag eine hünsche Bewertung bekommen und den Tipp ein bischen zu üben – aber in so ner großen Halle ist das auch echt schwer wenn Hund damit beschäftigt ist alles um sich rum aufzusuagen.

Dezember:
Winterpause mit ein bischen Training, ein bischen Chillen und ein bischen Weihnachten… (mit Patenhund Jetix samt frauchen zu Besuch) nun ist das Jahr bald zu ende und vieles ist besser geworden, einiges ist geblieben und ein paar Vorsätze für’s neue Jahr gibt es auch. Natürlich beginnen wir gleich Januar damit die Vorsätze umzusetzen. Und einer davon ist den Blog mal wieder etwas öfters zu füttern… geht ja so nun wirklich nicht weiter.

Wir wüsnchen allen schön chillige Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Comments are closed.

Post Navigation