Schon am Samstag sind wir in Richtung Sulzbach-Rosenberg gestartet um am Sonntag beim Bavarian Lions Cup zu starten. Leider waren sehr heiße Temperaturen angesagt und man merkte Toadie schon an, dass der Wetterumschwung ihn leicht mitnahm. Fahrt und Hotel waren soweit ok.

Sonntag morgen um sechs bin ich dann schonmal mit Toadie raus ein paar Dummys retten. Da hat er wirklich schön gearbeitet und ich hab mir gedacht – schaun wir mal was passiert.

Aufgabe 1 (Declan Boyle):

Einzelmark auf einer Wiese. Die Markierung wurde auf ca. 2/3 geworfen und am Ende der Wiese war ein Wald, der Toadie magisch angezogen hat. Er hat sich dann reingesucht und gefunden. (10 Punkte)

Aufgabe 2 (Roy Rankin):

Einzelmark im Wald. Allerdings hat die Werferin hinter sich in einen Bewuchs geworfen. (20 Punkte)

Aufgabe 3 (Damian Newman):

Einzelmark im Wald mit der Schwierigkeit, dass die Hunde noch durch einen Bewuchs durch mussten. Der Werfer hat auch hier leicht nach hinten geworfen. (17 Punkte)

Aufgabe 4 (Rainer Scesny):

Wir stehen vor einem kleinen Wall (Hund konnte darüber schauen). Rechter Hand fallen vor uns zwei Schüsse. Wir laufen zum Startpunkt und dann soll der Hund links im Riedgras ein Dummy aus der Suche holen. Endete bei uns, dann nicht wirklich effizienter Führung in einer Suche ums Ufer rum. (2 Punkte)

Aufgabe 5 (Rainer Scesny):

Hund wird am Ufer abgesetzt und Richter und Hundeführer entfernen sich. Dann fällt eine Markierung mit Schuss ins Wasser. Der Hund muss abgerufen werden, dann nach Freigabe geschickt werden. Toadie hat das alles ganz toll gemacht. Ist nicht eingesprungen, ist brav zu mir gekommen, hat brav geholt und ist auch einigermaßen zurück gekommen, leider hat er aber das Dummys im Wasser geknautscht, denke mal das war Stress, und deshalb haben wir eine 0 bekommen.

Auch hier haben wir/ich wieder was gelernt. Ich muss am Wasser einfach so entspannt werden wie an Land, aber das dauert nach dem Desaster beim Münsterland Cup wohl noch etwas.

Nichts desto trotz bin ich stolz auf den Zwerg, denn immerhin haben wir eine 20 bekommen, er ist am Wasser nicht eingesprungen, und an Land habe ich keinen einzigen Hier-Pfiff machen müssen. Trotzdem wäre es manchmal vielleicht ganz sinnvoll ihm zu helfen.

Comments are closed.

Post Navigation